fbpx

Mein Kind bringt mich zum Ausrasten!
7 wertvolle Tipps

Den letzten Punkt vergisst fast jede Mama!
Schau mal, ob du daran gedacht hättest

Diese 7 Ratschläge helfen dir dabei, dass dein Kind dich nicht mehr ständig zum Ausrasten bringt. Vor allem der 7. Tipp wird oft unterschätzt und wirkt Wunder bei vielen Müttern. Lese hier wie es geht!

Mein Kind bringt mich zum Ausrasten - 7 Tipps für einen Harmonischen Umgang mit den Kindern

Das Leid vieler Mütter:
Mein Kind bringt mich zum Ausrasten!

Stell dir vor, ihr spielt gemeinsam ein Kartenspiel. Plötzlich beginnt dein Kind laut zu schreien, weil das Spiel nicht nach seinen Regeln läuft. Es wirft die Karten durch die Gegend und trommelt wütend mit den Fäusten auf den Tisch.

Und wie reagierst du? Klar, du wirst ebenfalls wütend. Und mal wieder hat dich dein Kind zum Ausrasten gebracht.  

Somit gibst du die emotionale Kontrolle der Situation aus der Hand. Frust macht sich breit…

Mein Kind bringt mich zum Ausrasten - Kind kann nicht verlieren

Als diplomierte Eltern Kinder Mentaltrainerin und Mutter von 3 Kindern wird mir oft die Frage gestellt:
„Mein Kind bringt mich zum Ausrasten – Was kann ich dagegen tun?“

Ich gebe dir hier 7 wertvolle Tipps aus dem Leben gegriffen. Wenn dich dein Kind oft zum Ausrasten bringt, dann beherzige vor allem den letzten Ratschlag.

MamaMentorin – Claudia Zach

Dipl.-Eltern-Kinder-Mentaltrainerin-Mutter-Kind-Beziehung-stärken-Claudia-Zach.jpg

Willst du mehr Harmonie in deiner Familie als entspannte Mutter? Informiere dich hier:

5/5

Wenn du als Mama entspannt in Konfliktsituationen mit deinem/n Kind/ern bleiben kannst, zeigst du dass du die Situation emotional im Griff hast.

Dadurch baut dein Kind Vertrauen zu dir auf und wird dich in diesem Verhalten kopieren.

Harmonie wird in deine Familie einkehren. 

Mein Kind bringt mich zum Ausrasten - Es kopiert meine Handlungen

Mein Kind bringt mich zum Ausrasten!
7 wertvolle Tipps

1. Wenn dich dein Kind zum Ausrasten bringt, hilft schreien nicht!

Dadurch verängstigst du dein Kind nur. Und was noch viel schlimmer ist: Du gibst ihm den Eindruck, dass es deine Gefühle kontrollieren kann. Es ist also wichtig, dass du, anstatt auszurasten, ruhig bleibst und deinem Kind zeigst, dass du die Situation im Griff hast. Nur so kann sich dein Kind bei dir sicher fühlen. 

Schreien bringt nichts - Mein Kind bringt mich zum Ausrasten
2. Anweisungen stets ruhig kommunizieren

Wie du schon gelernt hast, bringt ein lauter Schrei viel mehr negative Konsequenzen mit sich, als dass er eine positive Wirkung erzielen würde. Also, kommuniziere Anweisungen mit einer ruhigen aber bestimmten Stimme. Und falls dein Kind partout nicht hören will, versuche Körperkontakt herzustellen. Dadurch signalisierst du ihm, wie wichtig deine Worte sind. Und nochmal: Beginne nicht damit, zurück zu schreien! Lass nicht zu, dass dein Kind dich zum Ausrasten bringt! Dadurch trägst du nur zu einer Eskalation der Situation bei. 

Anweisungen ruhig kommunizieren - Mein Kind bringt mich zum Ausrasten
3. Gib positive Anweisungen

Positive Anweisungen sind viel wirkungsvoller als negative. Du weißt ja, Dinge die verboten sind, werden automatisch viel interessanter für dein Kind. Statt zum Beispiel zu sagen: „Wirf dein Essen nicht die ganze Zeit zu Boden“, versuche es nächstes Mal damit: „Wenn du isst, dann halte das Essen bitte auf dem Tisch.“

Gib positive Anwesungen - Mein Kind bringt mich zum Ausrasten
4. Nicht auf Machtkämpfe einlassen

Doch was sollst du tun, wenn dein Kind mal wieder eine richtige Trotzphase hat? Will es heute Abend partout nicht seine Zähne putzen?  In diesen Situationen kann dich dein Kind sehr leicht zum Ausrasten bringen. Doch anstatt darauf zu pochen, dass die Zähne genau jetzt geputzt werden, ist es meist hilfreicher, dein Kind erstmal abzulenken. Sobald seine Gedanken dann bei einer anderen Sache sind, wird auch das Zähneputzen kein Problem mehr sein.

Nicht auf Machtkämpfe einlassen - Mein Kind bringt mich zum Ausrasten
5. Alltagspflichten als Spiel sehen

Das tägliche Zähneputzen, Schuhe anziehen oder Aufräumen kann eine große Herausforderung darstellen, denn es gibt da circa 100 Dinge, die dein Kind in diesem Moment lieber tun würde. 

In diesem Fall kann es helfen, alltägliche Pflichten mit einem kleinen Spiel zu verbinden. Drehe Musik auf und tanzt gemeinsam während dem Zusammenräumen. Lass dein Kind doch zuerst seiner Lieblingspuppe die Schuhe anziehen, bevor es dann im Puppenhaus schlafen geht. Fahre mit seinen Autos in die Garage, statt sie nur ins Regal zu stellen. So werden euch Pflichten, wie das Zusammenräumen, in Zukunft spielend leicht fallen.

Alltagspflichten als Spiel sehen - Mein Kind bringt mich zum Ausrasten
6. Dein Kind an einen Zeitplan gewöhnen

Es ist halb acht morgens, du siehst auf die Uhr. Misst, in einer Stunde musst du bereits bei einem wichtigen Termin sein. Doch dein Kind hat sich dazu entschlossen, dir einen Strich durch die Rechnung zu machen. Ausgerechnet heute Morgen hat es einfach keine Lust darauf, sich anzuziehen. Du könntest schon wieder ausrasten. 

Um solchen frustrierenden Situationen vorzubeugen, kann es helfen, dein Kind spielerisch an einen Zeitplan zu gewöhnen. Eine gute Möglichkeit ist es, gemeinsam eine Uhr mit einem Zeiger zu basteln. Doch anstatt Ziffern, klebt ihr ein paar Bilder, die verschiedene Abläufe zeigen, auf die Uhr. Das Ganze könnte dann beispielsweise so aussehen: Morgens: Aufstehen; Frühstück; dann Zähneputzen, Anziehen und KiTa. Diese Uhr hängst du dann an einem Ort auf, wo dein Kind sie gut sehen kann. So kann es sich spielend leicht an seinen Tagesrhythmus gewöhnen. 

Tagesablauf - Mein Kind bringt mich zum Ausrasten
7. Der wichtigste Tipp wenn du mich fragst: Was kann ich tun, mein Kind bringt mich zum Ausrasten:

Achte auf dich!

Kennst du das? Du hast schlecht geschlafen, zu Mittag hattest du ein Fertiggericht aus der Tiefkühltruhe und wann du zum letzten Mal draußen Sport gemacht hast, weißt du schon gar nicht mehr. Da ist es natürlich kein Wunder, dass dein Geduldsfaden regelmäßig viel zu schnell überspannt ist und dein Kind dich zum Ausrasten bringt. Versuche mehr auf dich zu achten und einen gesunden und erfüllenden Lebensstil zu führen. 

Finde raus was du gerne machst, was dir gut tut. Nimm dir 10min pro Tag Zeit, nur für dich!

Denn nur wenn es dir selbst gut geht besitzt du auch die nötige Geduld, um in stressigen Situationen die Ruhe zu bewahren.

Achte auf dich - Mein Kind bringt mich zum Ausrasten

Zusammenfassung
Mein Kind bringt mich zum Ausrasten!
7 wertvolle Tipps

Wenn dein Kind dich manchmal zum Ausrasten bringt hilft schreien nicht. Eine ruhige Kommunikation mit positiven Anweisungen ist der bessere Weg.

Vermeide Machtkämpfe, lass Spiel & Spaß in Alltagspflichten einfließen. Ein geregelter Tagesablauf bringt Struktur ins Leben eines Kindes.

Schau auch auf dich. Als Mama bist du ununterbrochen im Einsatz. Wenn du nicht in deiner Energie bist, ist es fast unmöglich immer ruhig und gelassen zu reagieren.

Ich wünsche dir, dass meine Tipps dir helfen und du in Zukunft besser mit Konfliktsituationen mit deinem Kind umgehen kannst & das Thema „Mein Kind bringt mich zum Ausrasten“ der Vergangenheit angehört.

Deine Claudia

Willst du mehr Harmonie in deiner Familie als entspannte Mutter? Informiere dich hier:

5/5

Alles über glückliche Kinder. Mit Spaß & Freude Mama sein.

Erfahre auf glueckliche-kinder.net wie du eine entspannte Mama wirst u. eine starke Beziehung zu deinem Kind aufbaust.

Endlich nicht mehr schreien, schimpfen u. drohen als entspannte Mama.

Die Basis einer harmonischen Mutter Kind Beziehung ist eine ausgeglichene Mama. Dies ist einfacher zu erreichen als du dir im ersten Moment vorstellen kannst.

Das größte Geschenk das du dir als Mutter geben kannst ist das eigene Wohlergehen u. das Miterleben der Freude deines Kindes!

Auf dieser Website erfährst du was Kinder individuell brauchen um selbstbewusste Erwachsene zu werden.

 

Informationen über Mama-Mentoring

Glückliche Kinder brauchen glückliche Mamas.

Du bekommst auf dieser Website praxisorientierte Tipps & Tricks aus mehr als 12 Jahren Erfahrung mit 3 wundervollen Kindern um dein Mama sein entspannt zu genießen.

Du wirst die Beziehung zu deinem Kind nachhaltig verbessern, wenn du die Ratschläge auf dieser Website im Alltag umsetzt.

Mutter u. Kind mit einfachen Schritten mental stärken. Das ist die Ausgangslage für eine tolle Beziehung zueinander, begleitet von Freude & Spaß. Auf FamilyFlow liest du wie das geht.

Was macht eine Mama Mentor?

Über die gestärkte Mutter Kind Beziehung werden Probleme u. Verhaltungs-auffälligkeiten der Kinder sehr einfach gelöst.

Das was du hier lernst kommt direkt aus der Praxis: Lösungsorientiert statt Problemorientiert.

Das Wissen wird mit viel Herz u. Einfühlungsvermögen vermittelt.

Themen wie Geschwisterstreit, Beziehung zwischen Mutter & Kind, Freude in dir erwecken, deine Energie halten, dir über das Mama-Sein hinaus „Mehr vom Leben“ zu holen,  usw. werden behandelt

In Social Media Gruppen können Mütter sich in einer geschützten Umgebung austauschen u. das Maximum aus ihrem Mama-Sein holen.

FamilyFlow - Claudia Zach. Deine Diplomierte Eltern Kinder Mentaltrainerin aus Österreich.

Der schnellste & effektivste Weg zu Gelassenheit, Leichtigkeit, Harmonie für dich & deine Kinder.

FamilyFlow Claudia Zach
Dr R. Kirchschlägerstr. 2/6
7210 Mattersburg

Telefon: +43 699 11787221
E-Mail: info@ glueckliche-kinder.net

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag
8:30 – 21.30 Uhr
Samstag-Sonntag
8.30 – 19 Uhr

© 2019-2020 glueckliche-kinder.net  •  MamaMentorin – Claudia Zach

Willst du sofort deine Mutter-Kind-Beziehung stärken?

Jetzt anmelden & 3 geniale Tipps per E-Mail erhalten

Mutter-Kind-Beziehung-stärken-Die-5-wirkungsvollsten-Tipps.-Der-Dritte-Tipp-wirkt-sofortige-Wunder.png

Dieser kostenlose Email Kurs bringt dir:

Dieser kostenlose Email Kurs bringt dir:

Mutter-Kind-Beziehung-stärken-Die-5-wirkungsvollsten-Tipps.-Der-Dritte-Tipp-wirkt-sofortige-Wunder.png