fbpx

Immer wieder Streit – Verlasse deine Reaktionsmuster – Zeit, Verrücktes zu tun

Du kennst die Definition des Wortes „Wahnsinn“? Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun, aber auf andere Ergebnisse zu hoffen.

Es gibt so viele Situationen im Alltag mit unseren Kindern, die uns einfach den letzten Nerv rauben. Die Kinder streiten ständig miteinander, sind frech, hören einfach nicht auf uns, erledigen nicht ihre Aufgaben, maulen zurück wenn man sie um etwas bittet usw.

 

Wenn du dein Kind zb bittest, die Stiegen runterzukehren und du bekommst eine patzige Antwort „kein Bock“ oder es war eigentlich schon abgemacht, aber dein Kind vertröstet dich nur ständig „später, Mama“ es passiert aber irgendwie nie. Was machst du dann in solchen Situationen? Schimpfst du dein Kind? Bekommt es eine Strafe? (Handy- oder Fernsehverbot, keine Süßigkeiten etc. ?)

 

Und bringt dir deine Reaktion etwas? Macht dein Kind dann das, worum du es bittest? Und die viel wichtigere Frage: geht es euch beiden gut mit der Situation oder geht ihr im Streit auseinander? Bringt deine Reaktion nachhaltig etwas? Das heißt, erledigt dein Kind seine Aufgabe beim nächsten Mal ohne Diskussion?

 

Nein, tut es nicht? Danach fühlt sich mindestens einer von euch beiden schlecht?

 

Okay, warum reagierst du dann trotzdem immer wieder so, wenn das Resultat eigentlich immer unbefriedigend ist?

 

Es ist Zeit, etwas zu verändern! Zeit, Verrücktes zu tun! Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

  • Dein Kind sagt „keinen Bock die Stiegen sauber zu machen“ dann sag du „versteh ich voll, wie komm ich eigentlich auf die Idee, dass du das machen sollst?“ und kehr die Stiegen selbst runter, ohne weiteren Kommentar.
  • Deine Kinder streiten wie wild und schreien sich an? Stell dich dazu, schlag um dich (verletze dabei aber niemanden 😉 ) und schrei mit! Wenn deine Kinder verstummt sind und dich groß anschauen, verlasse entweder kommentarlos die Bühne oder lach mit ihnen über dein verrücktes Verhalten (je nachdem, was dir grad möglich ist).
  • Deine Kinder streiten beim Essen? Nimm wortlos deinen Teller und geh in einen anderen Raum um dort in Ruhe zu essen. Oder wenn es RICHTIG verrückt sein darf – stell dich auf den Tisch und beginn zu tanzen. Hab ich schon gemacht – ehrlich!! Die Blicke meiner Kinder – unbezahlbar!! Der Streit war vergessen und wir sind alle in großes Gelächter ausgebrochen!

 

Du wirst mit solchen Reaktionen vielleicht nicht immer das Ergebnis haben, das du dir in dem Moment wünscht (Stiegen kehrst du vielleicht diesmal selbst), ABER es arbeitet in deinem Kind. Das schlechte Gewissen wird sich melden und beim nächsten Mal, wird es seine Aufgabe sehr wahrscheinlich erledigen. Denn Kinder wollen prinzipiell mit uns kooperieren! Sie können es nur nicht leiden, wenn sie in die Ecke gedrängt werden oder sich unfair behandelt fühlen und sie wollen auch selbst ein bisschen mitbestimmen.

 

Wenn du mal so außergewöhnlich reagierst, wird die jeweilige Konfliktsituation sehr wahrscheinlich aufgelöst sein, ihr lacht vielleicht gemeinsam darüber und könnt mit einem positiven Gefühl auseinander gehen.

Das ist es doch auf jeden Fall wert, nicht wahr?

Erziehung muss nicht immer todernst und anstrengend sein! Es darf auch leicht gehen und Spaß machen. Es liegt an dir, wie ihr nach solchen Situationen auseinander geht. Geht jeder schlecht gelaunt und gekränkt seines Weges oder fallt ihr euch herzhaft lachend in die Arme? Beides ist möglich, beides ist erlaubt – die zweite Variante macht mehr Spaß und bringt dich deinem Kind näher. Auch so können Konflikte enden!

Wenn ihr euch lachend in die Arme fallt, tut das auch eurer Beziehung gut! (Ganz im Gegensatz zu einem Ende im Streit!). Je besser und stabiler eure Beziehung ist, desto weniger solcher Konfliktsituationen wird es überhaupt geben.

Also, spring über deinen Schatten. Ich weiß es ist ungewohnt und anfangs schafft man es vielleicht nicht. Wir sind solches Verhalten ja nicht gewohnt. Uns wurde beigebracht, dass Kinder auf Erwachsene hören müssen. Pasta. Nicht wahr?

Wo bleibt da aber die freie Entfaltung und die Wahrung der Integrität? Ist es nicht viel schöner und wertschätzender, mit unseren Kindern in BEziehung zu treten, anstatt sie zu ERziehen? Gleichzeitig hören unsere Kinder viel leichter und lieber auf uns, wenn wir eine gute Beziehung zu ihnen aufbauen konnten und weiter dranbleiben.

 

Übe dich also darin, deine eingespeicherten Reaktionsmuster in Konfliktsituationen zu verlassen. Nach einem Streit könnt ihr alle frustriert sein, oder ihr seid euch danach näher als zuvor.

Es ist immer deine Entscheidung!

 

Und es ist absolut lohnenswert, hier neue Wege zu gehen.

 

Lies hier meine 3 besten Tipps, wie du es auf liebevolle Weise schaffst, dass dein Kind besser auf dich hört oder

hier, wie wichtig (für euren Alltag) und heilsam (für dein Kind) Rituale sind. 

 

Alles Liebe!

 

Mrs MamaFlow – Claudia

Schreibe einen Kommentar

Willst du sofort deine Mutter-Kind-Beziehung stärken?

Jetzt anmelden & 3 geniale Tipps per E-Mail erhalten

Mutter-Kind-Beziehung-stärken-Die-5-wirkungsvollsten-Tipps.-Der-Dritte-Tipp-wirkt-sofortige-Wunder.png

Dieser kostenlose Email Kurs bringt dir:

Dieser kostenlose Email Kurs bringt dir:

Mutter-Kind-Beziehung-stärken-Die-5-wirkungsvollsten-Tipps.-Der-Dritte-Tipp-wirkt-sofortige-Wunder.png